Fr, 27.04. und Sa 28.04., jeweils 20 Uhr: Klassenspiel (Theaterprojekt) der Klassen 12

Weiße Ratten oder Jeder hat seinen Preis

von Andrea Lucas (theater monteure ›, Köln) und den Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen der Freien Waldorfschule Sankt Augustin

Es ist bereits das 4. Ensemblestück, das Andrea Lucas in Wochenend-Workshops mit Schülerinnen und Schülern der 12. Klassen entwickelt.

Seit Anfang des Jahres werden Grundlagen der zeitgenössischen Tanz- und Theaterarbeit studiert, die den formalen Rahmen bilden, in dem sich von der Themenfindung und der Gestaltung des dramaturgischen Bogens bis hin zur Figurenentwicklung das Stück allmählich heraus kristallisiert.

Weiße Ratten untersucht die Bedingungen und Konsequenzen des eigenen Handelns.

Als Rahmenhandlung dient eine Konferenz von Wissenschaftlern und Forschern unterschiedlicher Fachrichtungen. Sie alle beschäftigen sich mit dem geistigen Entwicklungsstand der Menschheit: Es geht um Moral und Werte, es geht um Lüge und Verrat. 

Elegant und verblüffend wechseln die Schülerinnen und Schüler dabei immer wieder die Spielebenen. So entsteht ein Kaleidoskop stets wechselnder neuer Perspektiven, aus denen heraus gefachsimpelt, getanzt, getratscht, zugeschlagen oder gerätselt wird.

Weiße Ratten ist ein unberechenbares Stück: im einen Moment physisch und wild, im nächsten zart und verträumt.

Und es erzählt von den Sehnsüchten und Ängsten einer Generation, die dringende Fragen stellt aber keine Antworten mehr erwartet.

  • Ort: Emil-Molt-Saal (Anfahrt ›)
  • Eintritt: frei (Spendenbasis)

Proben-Fotos rechte Spalte: Falco Weichselbaum