WOW-Day 2017

Laufen für den guten Zweck

Am 20.10.2017 gingen die Klassen 5 bis 10 der Freien Waldorfschule Sankt Augustin für den WOW-Day an den Start. Beim Sponsorenlauf drehten die Schülerinnen und Schüler ihre Runden um den Sportplatz in Hangelar.

Das erlaufene Geld kommt anderen Kindern und Jugendlichen in Waldorfeinrichtungen weltweit zugute. Wer nicht laufen wollte, konnte in einem selbstgewählten Betrieb arbeiten gehen.

Foto: Gut gelaunt am Start – die Waldorfschüler*innen der Freien Waldorfschule Sankt Augustin beim Startschuss.



Was ist der WOW-Day?

Der Waldorf One World Day, kurz WOW-Day, ist ein Tag voller Engagement. Die Idee ist einfach: Engagierte Menschen sammeln an einem Tag im Jahr auf unterschiedlichste Weise Spenden und schenken sie an Einrichtungen in Not. Durch kreative Aktionen, wie die Versteigerung selbstgemalter Bilder, einem Sponsorenlauf oder einem Benefizkonzert. finden überall auf der Welt außergewöhnliche Spendenaktionen statt, die alle Teilnehmer miteinander verbinden.

In den meisten Ländern werden Waldorfschulen, Waldorfkindergärten und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung nicht staatlich gefördert. Am WOW-Day setzen Menschen sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche in schwierigen Verhältnissen Zugang zu waldorfpädagogischer Bildung erhalten und die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderung verbessert werden können.

Die Erlöse der Spendenaktionen werden von den Freunden der Erziehungskunst gesammelt und zu 100 % an hilfsbedürftige Projekte weitergeleitet. Dass der Erlös später an einem anderen Ort in der Welt helfen wird, schafft bei den Teilnehmenden und in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein dafür, dass Bildung und Teilhabe an der Gesellschaft in einigen Ländern der Erde nicht für alle Menschen gleichermaßen zugänglich ist.

Seit 1994 ermutigt der WOW-Day Menschen auf der ganzen Welt, sich füreinander zu engagieren. Entstanden ist die Idee in einer Sitzung des European Council for Steiner Waldorf (ECSWE): Astrid Bjönness, damalige Vertreterin Norwegens, berichtete über den "Operasjon Dagswerk", einem Aktionstag, an dem norwegische Oberstufenschüler Geld für wohltätige Zwecke erarbeiten. Inspiriert von der norwegischen Kampagne entwickelt sich daraus für die Waldorfschulen der WOW-Day. Als Kooperationspartner in Deutschland unterstützt der Bund der Freien Waldorfschulen seit 2009 den WOW-Day, der zunächst an einem festgelegten Tag stattfand. Im Laufe der Jahre wurde der Zeitraum ausgedehnt, sodass jede Einrichtung ihren Aktionstag zwischen dem 29. September bis zum 29. November organisieren kann. Es ist aber auch an einem anderen Tag im Jahr möglich.

Der WOW-Day hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einer festen Veranstaltung in der Waldorfschulbewegung etabliert und gewinnt mit jedem Jahr an originellen Ideen. Für die Teilnehmenden ist der WOW-Day ein besonderes Erlebnis. Sie setzen ein Zeichen für eine bessere Welt und erfahren, dass sie die Gesellschaft und die sozialen Verhältnisse mitgestalten können.

Quelle: www.freunde-waldorf.de/wow-day/was-ist-der-wow-day