Verleihung des „Kompetenznachweis Kultur NRW“

Schöner hätte der Abschluss des Lesementoring-Projekts nicht sein können: die Location stimmte, das Programm überzeugte, die Stimmung war entspannt und voller Freude.  

Für ihr ehrenamtliches Engagement, bei Schülern aus der Unterstufe die Lust auf Literatur zu wecken, bekamen acht Oberstufenschüler der Freien Waldorfschule Sankt Augustin am Sonntag den 10.3.2013, den „Kompetenznachweis Kultur NRW“ verliehen. Die Verleihung war persönlich und liebevoll gestaltet, jedem einzelnen Lesementor gab Renate Paßmann-Lange vom „Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW, jugendstil e.V.“ bei der Übergabe des Zertifikats persönliche und warme Worte mit auf den Weg.  

Der „Kompetenznachweis Kultur NRW“ geniesst europaweite Anerkennung. Vor allem der Spass an der Aktion aber stand für alle Beteiligten im Vordergrund.  

Die Jugendlichen ziehen ein positives Fazit. Sie haben viel gelernt: Geduld, den Umgang mit Kindern und Gruppendynamik, Projektplanung- und -durchführung, Reflexion. Das Lesementoring hat sie somit auch ein Stück weit auf das Berufsleben vorbereitet. 

Kompetenz bewiesen die Schüler auch auf der Verleihung: sie moderierten die Veranstaltung selber, erzählten ausführlich und liessen so die Besucher an ihren Erfahrungen teilhaben. 

Der Festakt fand in Zusammenarbeit mit dem Bilderbuchmuseum der Burg Wissem in Troisdorf statt. Die Räume der Remise waren wie gemacht für diesen Event: Zu sehen gab es Theater mit den monteuren (Köln), eine kleine Leseprobe gaben zwei Schülerinnen aus dem Schreibclub der Waldorfschule mit einer selbstgeschriebenen Geschichte und die Jugendlichen zeigten einen Film über ihre Aktion „Grimm trifft 66“, bei der sie zwei Stunden mit der Linie 66 fuhren, Märchen neu interpretierten und für viele neugierige Blicke sorgten.  

Alle Beteiligten wünschen sich eine weitere Staffel des Lesementoring. Renate Paßmann-Lange zeigte sich hinsichtlich  einer weiteren Förderung des Projektes zuversichtlich. So darf man gespannt sein, wann es weitergeht, welche Jugendlichen zusammentreffen und welche innovativen und kreativen Aktionen sie wieder auf die Beine stellen werden.

Einen weiteren Bericht über das Lesementoring finden Sie hier. ›