Noch freie Plätze am Waldorf-Berufskolleg!

Am Waldorf-Berufskolleg, der Fachoberschule für Gestaltung, gibt es noch freie Plätze für den Start im Sommer 2016. Die Aufnahmeprüfung findet am 12.3.2016 statt.

Innerhalb von zwei Jahren erwerben die Schüler die Allgemeine Fachhochschulreife. Dabei sammeln sie praktische Erfahrungen in gestalterischen Berufen.
Im Mittelpunkt des Waldorf-Berufskollegs - der Fachoberschuld für Gestaltung - steht das Zusammenspiel von handwerklichen Techniken, der bewussten Reflexion und Steuerung künstlerischer Prozesse. Diese ästhetische Bildung bereitet die Schüler darauf vor, Gestaltungsprozesse zielgerichtet und kreativ zu realisieren, in klassischen handwerklich-künstlerischen wie auch in neuen multimedialen Berufszweigen.
Darüber hinaus erhalten sie eine erweiterte Allgemeinbildung und stärken ihre Persönlichkeit in Projekten aus Kunst und Theater.

Im ersten Jahr absolvieren die Schüler ein fachbezogenes Betriebs-Praktikum an drei Tage der Woche. Elementar und eine Voraussetzung für die Aufnahme ist daher ein Praktikumsplatz in einem gestalterischen Beruf.
Die Aufnahmeprüfung findet statt am 12.03.2016 von 11 bis 14.30 Uhr. Mitzubringen sind: Bleistifte, Radiergummi sowie eine Mappe mit zehn künstlerischen Arbeiten. Nähere Informationen gibt es › hier.

Die Allgemeine Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und ist nicht an eine Fachrichtung gebunden. Außerdem ist es möglich, das Abitur zu machen oder eine Berufsausbildung anzuschließen.

Das Waldorf-Berufskolleg begrüßte im Sommer 2010 seine ersten Schüler.